170927_ASB_Website_stoerer_oben_v2.jpg

Auch im Alter etwas bewegen

Ehepaar Westphal: Ein Leben lang im Ehrenamt aktiv

Das Ehepaar Barbara und Wolfgang Westphal ist bereits ein Leben lang mit dem Ehrenamt verbunden und unterstützt den ASB Kreisverband Schwerin-Parchim seit 2010 mit ihrem außerordentlichen Engagement.

Bereits mit 13 Jahren absolvierte Wolfgang Westphal die Ausbildung zum Rettungsschwimmer und engagierte sich viele Jahre als Lehrkraft und Ausbilder in den Bereichen Erste Hilfe und Wasserrettung.

P3231169.jpg

(23. März 2018, Schwerin) Knapp 90 Besucher informierten sich am Freitagnachmittag beim Tag der offenen Tür des "Tegelhus" vom ASB Kreisverband Schwerin-Parchim über eine der modernsten Tagespflegeeinrichtungen Deutschlands.

ASB-Saisonbelehrung 2018 (3).JPG

Wasserretter

ASB-Wasserrettungsdienst startet mit Saisonbelehrung,

in die neue Saison 2018 und sichert 16 Badestellen

in der Region ab

Am Samstag trafen sich 62 Rettungsschwimmer und Schwimmausbilder zur diesjährigen Saisonbelehrung mit integriertem Rechtsseminar und Sanitätsweiterbildung im ASB-Ausbildungszentrum Parchim.

Rechtsanwalt Martin Stahl vom Anwaltshaus Parchim, der auch als Fachberater Recht im ASB-Wasserrettungsdienst seit Jahren ehrenamtlich über rechtliche Themen wie Garantenpflicht der Rettungsschwimmer und Schwimmausbilder referiert, schulte die Wasserretter zu ausgewählten Themen und Fallbeispielen und stand den Ehrenamtlichen abermals beratend zur Seite. So wurden viele Fragen bezüglich der Rechtsstellung der Ehrenamtlichen im Einsatz beantwortet.

In weiteren Workshops wurden die ehrenamtlichen Wasserretter ins Wachbuch eingewiesen, Einsatztaktik, Prüfungsrichtlinien bei den Schwimmausbildern vermittelt und Erste Hilfe Themen wie z.B. Schockbekämpfung, Ursachen und Bekämpfung von thermische Schädigungen, Herzdruckmassage unter Einbeziehung von Automatischen Externen Defibrillatoren (AED) wurden durch die Ehrenamtlichen aufgefrischt.

Gleichzeitig wurden Schulschwimmunterrichte mit etlichen Schulen im Landkreis Ludwigslust Parchim und in Schwerin und die flächendeckende Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in den Sommerferien geplant.

„Der ASB-Wasserrettungsdienst Schwerin-Parchim wacht mit seinen Rettungsschwimmern mittlerweile an 16 Badestellen in der Region unter ihnen: Matzlow-Garwitz, Demen, Kukuk, Goldberg, Brüel, Zachun, Kreien, Neustadt-Glewe, Wöbbelin-Dreenkrögen, Kritzow, Passow, das Peenebad in Malchin, die Badeanstalt in Sternberg und am Lukower See, und an der Badeanstalt in Neukloster – neu hinzugekommen ist in diesem Jahr die Absicherung des Schwimmbades in Teterow. Auch auf der Insel Usedom an der Ostsee helfen die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer des ASB aus. An diesen von uns bewachten Badestellen wird es auch wieder flächendeckend Schwimmkurse in den Sommerferien geben. Im letzten Jahr haben wir 89 Schwimm- und Rettungsschwimmkurse durchgeführt, bei denen 1624 Kinder beim ASB-Wasserrettungsdienst das Schwimmen erlernen konnten, diese Zahlen wollen die Samariter auch in diesem Jahr wieder erreichen,“ so Kreisleiter und Vorstand Mike Stiehler. Für die bevorstehende Saison wünschte ASB-Vorstand Mike Stiehler den Ehrenamtlichen auch im Namen des Landrates des Landkreises Ludwigslust-Parchim, Rolf Christiansen, viel Erfolg und eine unfallfreie Saison.

Rettungsschwimmer, Schwimmausbilder, Sanitäter oder Bootsführer ausbilden lassen will, kann sich unter mike.stiehler(at)gmx.de oder unter 03871-6296389 melden. Die nächste Ausbildung zum Rettungsschwimmer, zu der man sich noch anmelden kann, beginnt am Sa 16. und So 17.06.18 um 09:00 Uhr an der Badestelle in Demen und in der ersten Ferienwoche vom 09.-13.07.18 in Matzlow-Garwitz.

Mike Stiehler

Kreisleiter ASB-Wasserrettungsdienst Schwerin-Parchim

und Mitglied des Vorstandes ASB-KV Schwerin-Parchim e.V.

Schwimmunterricht beim ASB Schwerin-Parchim

Wasserrettung beim ASB KV Schwerin-Parchim e.V.

Was macht der ASB-Wasserrettungsdienst?

Dienste an den Seen im Landkreis Parchim und Umgebung von Schwerin.

Schwimmunterricht in Projektwochen der Schulen.

Absicherung wassersportlicher Veranstaltungen (Regatten, Drachenboot, Triathlon, Schwimmevents).

Natur- und Gewässerschutz.

Einsatz bei Großschadensereignissen.

Abnahme Deutsches Sportabzeichen.